Das Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus und Uelsen wird 50 !!! - Festwoche vom 17. bis zum 24. September 2017 - Tanzabend (nicht nur) für Ehemalige am 23. September 2017
Artikel Erfolgreiche Prüflinge - Niederländisch am LMG
Erfolgreiche Prüflinge - Niederländisch am LMG PDF Drucken

In Mai 2016 haben fünf Schüler und Schülerinnen im Jahrgang 9 mit Niederländisch als Wahlfach das Schuljahr mit der Teilnahme am CNaVT (Certificaat Nederlands als Vreemde Taal) abgeschlossen.

Dieses Zertifikat wird von der Katholischen Universität Leuven in Belgien jedes Jahr im Mai am Lise-Meitner-Gymnasium (LMG) angeboten und vor Ort abgenommen. Zur Auswertung der umfangreichen Prüfungen wird das Examen nach Leuven geschickt und dort von der Universität beurteilt. Die Ergebnisse werden im Juli desselben Jahres bekannt gegeben.

Schüler und Schülerinnen haben drei Jahre lang den Niederländischunterricht am am LMG bei Ulrike van Ark besucht. Es handelt sich hierum um ein zweistündiges Zusatzangebot der Schule, das jedes Jahr von einer kleinen Gruppe sehr motivierter Schüler und Schülerinnen angenommen wird.Im letzten Lehrjahr des Sprachunterrichts wird das erreichte Sprachniveau in einer Testreihe in Form eines Übungsexamens ermittelt und die einzelnen Schüler auf passendem Niveau angemeldet.

Dieses Jahr nahmen Arne Heemann und Ina Ostergetelo auf dem B1 Niveau am Examen teil sowie Andrienne van Vliet, Morton Theeuwen und Jonathan Schaaij auf dem B2 Niveau. Letzteres berechtigt zum Hochschul- und Universitätsstudium in den Niederlanden und in Belgien. Annemarie van Olst aus dem Jahrgang 12 meldete sich zur Prüfung des höchsten verfügbaren Niveaus, C1, an. Sie hatte zuvor nicht am Niederländischunterricht teilgenommen, sondern bereitete die Prüfung selbständig anhand zur Verfügung gestellter Übungsmaterialen aus dem Internet vor.

Alle Schüler und Schülerinnen, die dieses Jahr an der europaweit anerkannten Prüfung teilnahmen, wurden an drei Tagen im Lesen, Schreiben, Hören und Spechen geprüft. Alle haben bestanden.

Die Examenszertifikate wurden den Schülern und Schülerinnen am ersten Schultag offiziell von Frau von Ark überreicht. Mit Ausnahme von Annemarie, die bereits die Schule verlassen hatte und ab September in Groningen studiert. (ark)