Das Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus und Uelsen wird 50 !!! - Festwoche vom 17. bis zum 24. September 2017 - Tanzabend (nicht nur) für Ehemalige am 23. September 2017
Artikel Eine Woche Unternehmer
Eine Woche Unternehmer PDF Drucken

Eine elektrische Zahnbürste, mit der man nur Zähne putzen kann, war den 24 Schülerinnen und Schülern des 11. Jahrgangs des Lise-Meitner-Gymnasiums nicht genug. Sie sollte über weitere Zusatzfunktionen verfügen, wie eine musikalische Begleitung des Putzens oder die Möglichkeit für Kinder, die Dauer ihres Putzens mit der ihrer Freunde zu vergleichen – über ein Highscore-System. Diese Geschäftsidee weiter zu entwickeln und ein passendes Marketingkonzept zu konzeptionieren, war die Aufgabe während des diesjährigen Management Information Games (MIC).

Die MIG-Woche fand vom 06.06. bis 10.06.2016 statt und der Spielleiter Manfred Kussatz lobte hinterher die gelungenen Auftritte und Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler.

Das Lise-Meitner-Gymnasium führt das „Management Information Game“ (MIG) bereits seit vielen Jahren gemeinsam mit der Volksbank durch. Dieses Jahr war die Woche vom 6. Juni bis zum 10. Juni für dieses besondere außerschulische Angebot reserviert. Dieses Wirtschaftssimulationsspiel ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen wichtigen Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge, die über den regulären Unterricht im Fach Politik-Wirtschaft hinaus gehen.

 

24 Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs, außerdem: 1. Reihe rechts: Anke Löning (Grafschafter Volksbank), 1. Reihe links: Manfred Kussatz (Spielleiter), letzte Reihe von rechts nach links: Birgit Tovar (Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft), Sven Hensen (kommissarischer stellvertretender Schulleiter), Bastian Freese (betreuende Lehrkraft)


In der Rolle als „Jungunternehmer“ übernehmen sie die Rolle der Leitungen miteinander konkurrierender Unternehmen und müssen zahlreiche Entscheidungen treffen:

Sollen neue Mitarbeiter eingestellt werden? Wie viel Geld soll für Forschung ausgegeben werden? Wie hoch werden die Preise auf verschiedenen Märkten angesetzt? Um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihre Rolle vorzubereiten, gab es in der Woche zahlreiche Fachvorträge aus der regionalen Wirtschaft.
Am Donnerstagabend stellten die Oberstufenschülerinnen und -schüler zudem ihr Marketingkonzept vor. Im Anschluss daran stellten sie sich den kritischen Fragen der geladenen Firmenvertreter, Eltern und Lehrer. Organisiert wurde diese Veranstaltung vom Industriellen Arbeitgeberverband Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim und dem niedersächsischen Bildungswerk. (frb)


Unser Dank gilt den zahlreichen Unterstützern, die neben dem Gastgeber, der Grafschafter Volksbank eG, dieses Angebot der Schule durch Referenten und Spenden ermöglichten:

Haus Brünemann, G. Büter Bauunternehmen GmbH, Büter + Jeurink Bautischlerei und Innenausbau GmbH, Deppe Backstein-Keramik GmbH, Emsland-Stärke GmbH, ExxonMobil, GDF SUEZ E&P Deutschland, GUSSEK HAUS Franz Gussek GmbH & Co. KG, Jan Kwade & Sohn KG, Neuenhauser Maschinenbau GmbH, Autohaus Peters GmbH, Peters Stahlbau GmbH, Ringoplast GmbH, VOLBERS VEHMEYER PARTNER GbR, Wink Stanzwerkeuge GmbH & Co. KG, WKS Textilveredlungs GmbH.