Das Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus und Uelsen wird 50 !!! - Festwoche vom 17. bis zum 24. September 2017 - Tanzabend (nicht nur) für Ehemalige am 23. September 2017
Artikel So fern und doch so nah
So fern und doch so nah PDF Drucken

Das Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus pflegt einen intensiven Austausch mit Japan und so war auch in diesem Jahr eine Delegation von Lehrern und Schülern aus der Präfektur Tokushima zu Besuch in Neuenhaus. Wie vor zwei Jahren durfte auch beim aktuellen Besuch eine Stippvisite in der Sternwarte Neuenhaus nicht fehlen. Schnell wurde deutlich, dass Astronomie die Menschen verbindet. Das Wetter war den Besuchern hold und von der Beobachtungsterrasse konnte das Firmament mit seinen kleinen und großen Wundern bestaunt werden.

 

 

 

Verblüfft waren viele Gäste, dass einige Sternbilder zeitgleich von Neuenhaus als auch Japan zu sehen sind. Christoph Lohuis wies in diesem Zusammenhang mit einem Augenzwinkern darauf hin, dass diese Feststellung bei Fernbeziehungen doch etwas Romantisches und Verbindendes hätte. Ruhiger und nachdenklicher wurde es, als alle Besucher den Mond betrachteten. Die Apollo-Astronauten sahen die Erde vom Mond nur mit einer scheinbaren Größe, dass ein Daumennagel diese abdeckte. "Alles was wir kennen, Liebe, Hass, Freunde, Feinde, Nachbarn und den gegnerischen Fußballclub verschwindet hinter einem Daumen; daneben nichts als die Leere und die Schwärze des Universums", so Lohuis. Eindrucksvoller konnte die Zerbrechlichkeit und die Besonderheit der Erde nicht erfahren werden. Der direkte Austausch, Kommunikation und der Aufbau von Verständnis sind wichtig für internationale Projekte in der Forschung, aber auch grundsätzlich für die Menschen auf dieser Erde, womit sich der Kreis zum Austausch mit Japan nachhaltig schließt. (Lhs)