AGs und Projekte Aids-Mitmach-Parcours
Offen reden - Aids PDF Drucken

Im September 2011 machte der Aids-Mitmach-Parcours der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auch im LMG Station. Die Grafschafter Nachrichten berichteten darüber am 12.09.2011. Hier folgen einige Fotos und der Bericht des betreuenden Fachlehreres.

 

 

Über Liebe, Sex und AIDS offen reden

 

Offen über Liebe, Sexualität und AIDS zu sprechen, ist nicht nur für Jugendliche schwierig. Vieles ist peinlich, bestimmte Dinge traut man sich nicht zu fragen und auch Unsicherheit trägt zum Schweigen bei. Dass man auch locker und „ohne rot zu werden“ über Sexualität und AIDS sprechen kann, erfuhren unsere Neuntklässler, die an einem „Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe & Sexualität“ teilnahmen. Der Parcours wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung durchgeführt und besucht deutschlandweit unterschiedliche Schulen. In der Grafschaft Bentheim fand diese Veranstaltung zum ersten Mal statt.

90 Minuten lang beschäftigen sich die Schüler mit Themen rund um die Liebe, Sexualität und AIDS, wobei das Konzept des Parcours auf dem aktiven Mitmachen der Schüler beruht. Die anfängliche Skepsis legte sich beim Puzzeln, Glücksrad drehen oder Pantomimenspiel schnell. Beim Ausdenken einer imaginären Person durch die Schüler wurde schnell deutlich, dass hier gerade der Traummann oder die Traumfrau entsteht, der/die gut aussieht und alles kann. Plötzlich die Diagnose HIV-Positiv. Aus Freude und intensiven Gesprächen, wohin man mit dieser Person wohl in den Urlaub fahren könne, wurde Schweigen. Langsam entwickelten sich Gespräche, wie sich dieser Mensch nach einer solchen Diagnose fühlt, wie seine Familie, Freunde oder Fußballmannschaft auf die Diagnose reagieren und wo er Hilfe bekommen kann. Am Ende der 90 Minuten war über Vieles gesprochen (Verhütungsmethoden, Ansteckungswege) und vor allem diskutiert worden (man darf auch „Nein“ sagen). Am wichtigsten für viele war aber die Feststellung, dass fast alle Mitschüler die gleichen Fragen und Unsicherheiten hatten, über die man offen reden kann. Christoph Lohuis (vom LMG-Neuenhaus) nahm als Moderator am Parcours teil. Weitere Moderatoren kamen von der Haupt- und Realschule Neuenhaus, dem Gesundheitsamt sowie dem Gleis 1.