Das Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus und Uelsen wird 50 !!! - Festwoche vom 17. bis zum 24. September 2017 - Tanzabend (nicht nur) für Ehemalige am 23. September 2017
Lise-Meitner-Gymnasium
„Verkörperung“ - Ambitioniertes Theater auf der Bühne des LMG PDF Drucken

Mal wütend und laut, dann wieder leise und nachdenklich, mit Wortwitz und Dynamik brachte die Sperlingsche Theatergruppe ihre Gedanken und Gefühle zum Thema Erwachsenwerden auf die Bühne. Dabei hielten die Akteure nicht nur den eigenen Eltern, sondern auch einer dem Körper- und Schönheitswahn verfallenen Gesellschaft den Spiegel vor. Dagegen setzten sie ihre Zukunftswünsche: Nicht sein, wie andere es von ihnen erwarten, nicht abstumpfen gegen menschliches Leid, nicht als Generation „Schön“ in Erinnerung bleiben, sondern nach eigenen Vorstellungen leben und mithelfen, eine Welt ohne Hunger, Armut und Gewalt zu schaffen. Hut ab vor dem mutigen Spiel der Schauspielerinnen und Schauspieler, die zu Recht mit viel Applaus bedacht wurden. In den Grafschafter Nachrichten kann man hier die Theaterkritik nachlesen. (bri)

 

 
Jugend forscht 2016 PDF Drucken

Im Rahmen des Seminarfachs „Naturwissenschaftliches Forschen“ haben sechs Schüler unserer Schule am diesjährigen Regionalwettbewerb in Lingen von Jugend forscht teilgenommen. Die Schüler mussten ihre Projekte vorstellen und vor einer Fachjury verteidigen.

Im Einzelnen haben Lena Blekker und Matthis Wolterink ein Blinden-Vorlesegerät entwickelt, mit dem man Fotos von Texten machen kann, die daraufhin über Kopfhörer vorgelesen werden. Dieses Gerät soll vor allem blinden Menschen helfen, damit sie auch ohne Blindenschrift Texte erfassen können.

Chris-Marian Forke und Timo Tholen produzierten einen Roboter, der selbstständig aus einem Labyrinth findet und eine Karte von seinem Weg erstellt. Zudem beschäftigten sich Frederik Scholte-Meyerink und Jonas Tymann mit der Frage, ob es sich beim Brettspiel „Mensch ärgere dich nicht“ nur um Zufall handelt, wer am Ende gewinnt. Dabei generierten sie ein Programm, mit dem man mehrere Strategien durchspielen kann, die daraufhin ausgewertet werden.

Die Jury zeigte sich sehr angetan von allen Projekten, jedoch reichte es in diesem Jahr nicht zu einem Preisgewinn. Dies ist vor allem der Situation geschuldet, dass die Projekte noch nicht abgeschlossen sind. Die Schüler wollen ihre Ideen aber weiterentwickeln und im nächsten Jahr einen neuen Anlauf starten. (sue)

 

Die sechs Teilnehmer unserer Schule sowie Tabea Bloemendal aus Emlichheim, die einen dritten Platz erreichte.

 

 
Präsentation der Seminarfächer PDF Drucken

Nicht nur allein die Vielfalt im Seminarfachangebot des Lise-Meitner-Gymnasiums hat die Besucherinnen und Besucher während der jüngsten Präsentation der Arbeitsergebnisse des jetzigen 12. Jahrgangs überzeugt, sondern vor allem auch die Qualität der gezeigten Ausstellungsstücke, Plakate, Videoaufnahmen und Fotodokumentationen. Seit Beginn der 11. Klasse hat der diesjährige Abiturjahrgang an einzelnen Fragestellungen vertiefend gearbeitet.

Die Themenspanne reichte von der Analyse historischer Filme, über Fotoseminare und Kurse zum Thema Architektur und modernes Wohnen bis zu Astronomie. Um ihre Arbeitsergebnisse zu präsentieren, haben die Schülerinnen und Schüler nicht nur zu Stift, Papier, Kleber und Schere gegriffen, sondern haben auch mit sehr viel Liebe zum Detail ganze Hausmodelle einschließlich Einrichtung gebastelt, Videos geschnitten und faszinierende Fotomontagen erstellt. Die Resonanz unter den Besuchern war entsprechend durchweg positiv, wobei dieses Mal die Schau parallel zum Elternsprechtag im Februar stattgefunden hat und so besonders viele Eltern die Möglichkeit gehabt haben, durch die Ausstellung im Forum zu schlendern. Die anwesenden Abiturienten haben nicht ohne Stolz ihre Arbeiten erläutert und dabei den Besuchern die Möglichkeit gegeben, sich über das vielfältige Oberstufenangebot parallel zu den normalen Unterrichtsinhalten zu informieren. (sue)

 

Weiterlesen...
 
Der Kurs Darstellendes Spiel präsentiert „Verkörperung“ PDF Drucken


 
Sven Hensen mit den Aufgaben des stellvertretenden Schulleiters betraut PDF Drucken

Mit dem Weggang von StD Andreas Langlet an das Gymnasium Nordhorn ist das Amt des stellvertretenden Schulleiters an unserer Schule vakant geworden. Bis zur Wiederbesetzung übernimmt Herr Hensen die Aufgaben des ständigen Vertreters der Schulleiterin am Lise Meitner Gymnasium. Herr Hensen ist seit 2013 Mitglied der erweiterten Schulleitung. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten als Koordinator gehören die Schullaufbahnberatung in den Jahrgängen 9 und 10, die Mitwirkung bei den Abiturprüfungen und der Koordinierung der gymnasialen Oberstufe sowie die Koordinierung der Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen.

Die Stundenplanung hat mit Beginn des Halbjahres Herr Dr. Hoekstra übernommen. Zusammen mit Herrn StR Henschke erstellt er außerdem die morgendlichen Vertretungspläne für die Schulstandorte Uelsen und Neuenhaus. Wir wünschen allen einen guten Start und Freude in den neuen Tätigkeitsfeldern. (bri)

 
« StartZurück11121314151617181920WeiterEnde »

Seite 11 von 22